Über uns:

Wir sind eine Gemeinschaft von Tierfreunden, die aus Liebe uneigennützig helfen. Unserer Meinung nach gibt es im Tierschutz keine Grenzen, deshalb kämpfen wir im Inland sowie im Ausland für das Wohl aller Tiere. Wir können zwar nicht alle retten, aber da wo wir helfen, versuchen wir alles zu geben.Dort wo die meisten Tiere keine Chance mehr haben wollen wir die Unterbringung in Pflegestellen ermöglichen oder gar ein neues zu Hause finden.Wir arbeiten alle ehrenamtlich und engagieren uns ausschließlich in unserer Freizeit.Uns liegt insbesondere die Arbeit der Tierschützer in Bulgarien am Herzen. Wir arbeiten dort eng mit den fleißigen Tierschützern zusammen und nehmen immer wieder Katzen, Kater und Katzenkinder bei uns auf, um für sie ein neues zu Hause zu finden.
Wir sind alle Vollzeit berufstätig. Unser Einsatz für die Fellnasen ist uns sehr wichtig. Wir freuen uns riesig über jede Katze, die endlich ein zu Hause für immer gefunden hat.Auch nach der Vermittlung stehen wir immer gerne mit Rat und Tat zur Seite und freuen uns über Fotos und Informationen unserer ehemaligen Schützlinge.Zu wissen, etwas für die hilflosen Tiere zu tun und damit auch zu erreichen, dass hilfsbedürftigen Tieren mit medizinischer Versorgung, Futter, einer warmen Unterkunft oder sogar einem schönen Zuhause geholfen wird, ist für uns der größte Lohn.
 
Unsere Pflegestelle verfügt über den Sachkundenachweis nach §11 TierSchG vom Landratsamt Heidelberg.
Außerdem besitzen wir die Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz, welche seit der Gesetzesänderung vom 1.8.2014 zwingend erforderlich ist, um Tiere aus dem Ausland nach Deutschland zu verbringen und zu vermitteln.
Wir sind im europäischen Traces-System registriert und verbringen unsere adoptierten Tiere gemäß der Richtlinien des TRACES-Systems.


Eva Brück:

 
1. Vorsitzende
Vermittlungen, Vor- & Nachkontrollen, Pflege und Versorgung der Fellnasen, Aufbau und Gestaltung der Facebook Seite.
 
Hier möchte ich erzählen, wie ich zum Tierretter wurde:

Ich war schon immer ein sehr tierlieber und tiervernarrter Mensch. Einer meiner Kindheitsträume war es, Tierärztin zu werden und mit Tieren zu arbeiten. Aber es gab viele Gründe, dass es nicht dazu kam und mein Leben anders verlief. Jetzt bin ich Applikation Spezialistin im Bereich Medizin Technik, aber meine Liebe den Tieren gegenüber hat sich nie geändert.

Ich hatte schon immer ein Herz für sie, sah immer ihren Schmerz und ihr Leid, und ich konnte nicht an Ihnen vorbeigehen und meine Gedanken abschalten.Manchmal fühle ich mich müde, aber in solchen Momenten ist es für mich genug, in die Augen der geretteten Katzen zu blicken und einige Fotos von unseren bereits glücklich Vermittelten zu sehen. Die Müdigkeit ist vergessen und ich tanke erneut Kraft. Ich selbst habe 4 Katzen und einen Teilzeithund. Es ist eine Herzensangelegenheit für mich den Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen.Ich bin überzeugt, dass es im Tierschutz keine Grenzen gibt. Deshalb habe ich mich dafür entschieden sowohl im In-, als auch im Ausland für das Wohl der Tiere zu kämpfen. Ich weiß, ich kann leider nicht alle retten. Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier.

Durch die Änderung des Tierschutzgesetzes vom 1.8.2014 ist es notwendig einen Sachkundenachweis abzulegen, um die zur Vermittlung und Pflegestation erforderliche Erlaubnis nach §11 TierSchG zu erlangen. So beantragte ich die behördliche Erlaubnis, welche ich mit der bestandenen Prüfung schlussendlich auch erhielt.
Zu wissen, etwas für die hilflosen Tiere zu tun und damit auch zu erreichen, dass hilfsbedürftigen Tieren mit medizinischer Versorgung, Futter, einer warmen Unterkunft oder sogar einem schönen Zuhause geholfen wird, ist für mich der größte Lohn.

Eines meiner Lieblingskommentare (von Sylvia Raßloff) ist:

Lasst uns ihnen eine Stimme geben… unsere Stimme für sie erheben…lasst uns denen helfen, die sich nicht selbst helfen können… sie schützen… die Kinder, die Tiere… weil sie unschuldig sind… weil sie uns brauchen… die Natur… weil wir eine Verantwortung haben…diese Welt ist nicht perfekt… und sie wird es auch nie sein… aber es ist unser aller Pflicht, sie so gut wie möglich zu machen… für uns… für die, die nach uns kommen… und für die, die uns anvertraut wurden… sollten wir niemals aufhören, zu kämpfen.
 
 

Ulrike Goedecke:

2. Vorsitzende
Pflege und Versorgung der Fellnasen, Vor- & Nachkontrollen, Arztgänge, Häkelqueen 

Mein Ziel:
Vielen armen Seelen die Chance auf ein forever Home, durch medizinische und emotionale Betreuung zu geben.  

Bettina Henning-Schönfelder

Kassenwart,
Vermittlungen, Vor- & Nachkontrollen 
 

Hund, Katze oder Schildkröte - Tiere und Tierschutz sind immer schon ein Teil meines Lebens. Es ist eine Herzensangelegenheit für mich, Tieren ein besseres Leben zu ermöglichen und mich für ein friedfertiges und respektvolles Zusammenleben von Mensch und Tier einzusetzen. Ein Tier zu retten verändert nicht die ganze Welt, aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier. Seine Liebe und Dankbarkeit ist etwas ganz wertvolles. Tierschutz kennt keine Grenzen und gemeinsam können wir diese Welt ein bisschen lebenswerter machen. Im Verein Cats Hope- Katzen suchen ein Zuhause e.V. habe ich gleichgesinnte Mitstreiterinnen gefunden.
 

Maike Dams

Gründungsmitglied, Absolventin der Tierpsychologie ATN 
 
Wenn Tiere leiden, kann ich nicht weg sehen. Wann immer es geht rette ich Tiere und versuche das Besmögliche für sie zu tun. Hunde, Katzen, Pferde, Hühner, Schafe... Leider immer in dem Bewusstsein, dass es letztlich nur wenige sind, dass ich so viele zurücklassen muss und es mir niemals gelingen wird alle zu retten. Trotzdem machen ich weiter - denn jedes Leben zählt.
 
 

Unsere Ehrenamtlichen:

Berit Schindler

Einstellung unserer Schützlinge in Portale

Tanja Bäumler

Aufbau und Gestaltung der Facebook Seite, Organisation von Vor- und Nachkontrollen, Vermittlungshilfe

Anette Bletscher

Versorgung der Station

Silke Heid

Registrierung unserer Schützlinge bei Tasso, Versorgung der Station

Sonja Keller

Aufbau und Gestaltung der Facebook Gruppe

Nun möchten wir noch unseren Projekte, die wir unterstützen, vorstellen:

Elke Gruber (Ludwigshafen, Deutschland):

Elke Gruber ist eine private Tierschützerin in Ludwigshafen Deutschland. Sie versort dort die Streunerkolonie.

Valentina Puscasu (Brasov, Rumänien):

Valentina ist eine private Tierschützerin in Rumänien. In Rumänien haben Tiere keinen Wert. Entweder erfüllen sie einen Nutzen als Wachhund oder Mäusejäger,
oder sie werden entsorgt. Straßenhunde und -katzen werden wie Spielzeuge behandelt. Die armen Streuner werden oft geschlagen oder getreten. Wie in vielen Ländern im Süden und Osten von Europa steckt der Tierschutz in Rumänien noch in den Kinderschuhen. Valentina kümmert sich um kranke und verletzte Katzen aus Brasov, damit sie eine Chance auf eine bessere Zukunft bekommen. Valentina und ihr Team leisten professionellen und nachhaltigen Tierschutz. Sie retten Katzen von der Straße und geben ihnen die Chance auf ein neues Leben. Außerdem starten wir regelmäßig Kastrations- und Impfaktionen und fördern den Tierschutz vor Ort.

Friends of 4Paws Shelter (Valcea, Rumänien):

Friends of 4 Paws Shelter öffneten im März 2014 ihre Türen für Streuner. Anka und Bro stecken all ihre Zeit, ihr Geld und ihre Liebe hinein, um es zu einem fast perfekten Ort für die Hunde und Katzen zu machen. Der perfekte Ort ist natürlich ein echtes Zuhause. Das ist das Hauptziel. Denn dadurch wird wieder ein Platz frei für andere, die Hilfe brauchen und sicher sein können. Auch Anca und ihr Mann Bro Deaconu führen regelmässig Kastrations- und Impfaktionen durch und fördern den Tierschutz vor Ort.

Pepa Balqmska (Hissar, Bulgarien):

Pepa Balqmska ist eine private Tierschützerin in Hissar Bulgarien . Sie ist als Tierschützerin auf sich allein gestellt. Sie nimmt immer wieder ausgesetzte und misshandelte Katzen auf, päppelt diese auf, lässt sie medizinisch versorgen und bereitet sie liebevoll auf ihr neues Leben vor.
Sie hilft dort, wo es am meisten brennt. Die Katzen, die sie aufnimmt leben in einer Garage in ihrem Hof.
Sie verbringt all ihre Freizeit damit den Katzen zu helfen.
Kleine Kinder oder Nachbarn bringen Ihr Katzen von der Straße die in Not sind und sie nimmt sie auf.
Pepa arbeitet nach ihrem abgeschlossenem Studium als Nageldesignerin, da sie in Ihrem Beruf keine Arbeit finden konnte. Sie finanziert alles aus eigener Tasche und ist daher auf Unterstützung und Spenden angewiesen. Für die notleidenden Katzen in ihrem Ort  ist sie die letzte und einzige Hoffnung.

Valentina Angelova (Varna, Bulgarien): 

Valentina ist eine private Tierschützerin.
Mit ihrem großen Herz kann sie keinem Lebewesen ihre Hilfe verweigern. Als junge Mutter von zwei Kindern steht sie mit beiden Beinen im Leben, und dazu lebt sie den Tierschutz....in einem Land, wo die Bedeutung dieses Wortes leider noch immer ein Fremdwort ist. Nicht selten werden die Tiere als Plage angesehen, die das Straßenbild verunstalten. Wenn die Tiere Glück haben, werden sie nur verjagt; haben sie Pech....passiert oftmals auch schlimmeres.
Valentina kann ihre Augen nicht verschließen, kann nicht NEIN sagen, wenn ein Tier Hilfe braucht. Sie packt es ein und bringt es zum Tierarzt, lässt es versorgen und sucht ein liebevolles neues Zuhause für ihren Schützling!

Cat Hotel Hurghada (Hurghada, Ägypten): 

Im Jahr 2010 öffnete das Cat Hotel Hurghada das erste Mal seine Türen. Gründerin und Eigentümerin Evelyn Scholl schuf in Hurghada/ Ägypten für Mensch und Tier eine Oase der Ruhe und Gelassenheit.

Für Pensionstiere ist das Cat Hotel ein liebevolles Zuhause auf Zeit. Für verletzte, hilflose Straßenkatzen eine sichere Zufluchtsstätte und für Abgabetiere der Start in eine neue Zukunft. Führte Frau Scholl zu Beginn das Hotel noch überwiegend allein, so hat sich über die Jahre ein kompetentes Team aus Festangestellten und ehrenamtlichen Mitarbeitern gebildet.

Carmen Issa (Ploiesti, Rumänien):

Carmen Issa eine Private Tierschützerin in Rumänien. Sie arbeitet mit privaten Pflegestellen, die Tieren in Not helfen und sie aufnehmen. Sie betreut diese dort, bis sie in Rumänien oder in Deutschland ein gutes Zuhause für sie gefunden hat.Sie widmet viel ihrer Zeit Obdachlosen Hunden und Katzen in Rumänien. Sie versucht für diese oft verletzten und misshandelten und hungrigen Tiere ein Zuhause zu finden.